Sie haben wahrscheinlich schon viel über WordPress gehört, aber wussten Sie, dass es das beliebteste Content-Management-System der Welt ist?

Hier sind einige Fakten, die diese Aussage stützen:

  • Mehr als 35% aller Websites weltweit verwenden WordPress.
  • WordPress hat einen weltweiten Marktanteil von mehr als 60% unter allen Content-Management-Systemen, weit mehr als Anbieter wie Wix, Jouwweb, Weebly. Darüber hinaus wächst die Anzahl der WordPress-Benutzer von Jahr zu Jahr.
  • Viele bekannte Markenwebsites verwenden auch WordPress, darunter das Weiße Haus, Coca Cola und das Wall Street Journal.

Dennoch bleibt die Frage: „Warum ist WordPress so unglaublich beliebt?

Warum wenden sich so viele kleine und große Unternehmen, gemeinnützige Organisationen, Startups und sogar berühmte Medienunternehmen für ihre Website an WordPress?

Nun, wir listen Sie mit einigen Gründen auf:

1. WordPress ist Open Source Software und kostenlos

WordPress ist Open-Source-Software. Es ist für alle kostenlos und kann einfach von der WordPress.org-Website heruntergeladen werden.

Es ist ein Open-Source-Projekt, das es seit 2003 gibt. Dies bedeutet, dass WordPress von einer Sammlung von Mitwirkenden entwickelt wurde. Open Source-Projekte sind in der Regel kostenlos, mit großen Communities. Die Benutzer treten dieser Community häufig als Betatester oder einfache Markenanwälte bei, aber es ist wirklich nicht erforderlich, dieser Community beizutreten, wenn Sie dies nicht benötigen.

2. WordPress ist einfach und leicht zu bedienen

WordPress ist ein WYSIWYG-Editor, was bedeutet "was Sie sehen, ist was Sie bekommen".

Die Änderungen, die Sie über das WordPress-Dashboard vornehmen, sehen genauso aus wie auf der Live-Website, sodass Sie nicht erraten müssen, wie die Dinge beim Bearbeiten aussehen werden.

Darüber hinaus ist der WordPress-Editor so einfach wie Microsoft Word.

Sie können Text fett formatieren, kursiv schreiben und Medien einfügen - was auch immer Sie möchten - ohne den HTML-Code zu berühren. Wenn Sie weiterhin mit HTML arbeiten möchten, können Sie jederzeit vom visuellen Editor zum Texteditor wechseln.

3. WordPress ist sicher und Plugins werden auf dem neuesten Stand gehalten

WordPress aktualisiert die Kernsoftware regelmäßig und veröffentlicht die neue Version alle paar Monate. Es ist wichtig sicherzustellen, dass die WordPress-Installation immer auf dem neuesten Stand ist. Dies gilt natürlich auch für die verwendeten Plugins.

Die Gründe für die Aktualisierung Ihres WordPress sind:

  • Sicherheit. Bieten Sie Sicherheit und begrenzen Sie das Risiko, von böswilligen Parteien gehackt zu werden.
  • Neue Funktionalität. Jedes größere WordPress-Update enthält wunderschöne Innovationen, die die Verwendung oft vereinfachen.
  • Geschwindigkeit. Nicht nur gut für sich selbst, für Ihre Besucher, sondern natürlich auch für die SEO-Suchmaschinenoptimierung!
  • Fehlerbehebung. Trotz der großen Anzahl von Testern und Benutzern kann es immer Probleme geben, die mit Updates behoben werden.
  • Kompatibilität. Updates stellen häufig sicher, dass sowohl WordPress als auch die Plugins miteinander kompatibel sind und weiterhin ordnungsgemäß funktionieren.

Stellen Sie sicher, dass Sie Backups haben (vorzugsweise mehrmals am Tag), bevor Sie Updates ausführen.

4. Mit WordPress-Themes und Plugins sind die Möglichkeiten endlos

Neben der Vielzahl an Themen, die für jeden etwas bieten, bietet WordPress eine unglaublich große Auswahl an Plugins und damit Erweiterungsoptionen. Sie können sich das nicht so schlecht vorstellen und es sind oft mehrere Plugins dafür verfügbar. Dies bietet dann die Möglichkeit, sich zu orientieren, was Ihren Wünschen am besten entspricht, und dann hier loszulegen.

Es gibt Tausende von WordPress-Plugins, die großartige zusätzliche Funktionen für Websites bieten. Wenn Sie eine Funktionalität entwickeln, die Sie der Website hinzufügen möchten, finden Sie ein Plugin, das dies ermöglicht.

Unabhängig davon, ob Sie ein Kontaktformular erstellen, eine Fotogalerie oder ein Portfolio von Bildern erstellen, Google Analytics verwenden oder eine weitere Funktion in WordPress hinzufügen möchten, können Sie ein Plugin installieren, um die Aufgabe zu erledigen.

Darüber hinaus können Sie auch WordPress-Plugins verwenden, um den gesamten Zweck Ihrer Website zu ändern. Stellen Sie sich ein Plugin für einen (geschützten) Mitgliederbereich bis einschließlich des E-Commerce-Plugins WooCommerce vor, mit dem Sie die WordPress-Site in einen Online-Shop verwandeln können.

5. Mit WooCommerce verwandeln Sie WordPress in einen Online-Shop

WooCommerce ist unglaublich flexibel. Wenn Sie etwas verkaufen möchten, können Sie es mit WooCommerce verkaufen. Dazu gehören physische Produkte, digitale Produkte, Abonnements, Termine und vieles mehr. Unabhängig davon, ob Sie ein einzelnes digitales Produkt oder eine Vielzahl physischer Produkte verkaufen möchten, eignet sich WooCommerce daher hervorragend als E-Commerce-Anwendung.

6. Mit anderer Unternehmenssoftware verknüpfen? Kein Problem mit WordPress

Möchten Sie, dass sich Besucher sofort für Ihren Newsletter anmelden? Leads in Ihr CRM-Paket aufnehmen? Events und Kalender einfach integrieren? Direkten Chat mit Ihrer Support-Abteilung aktivieren? All dies ist sehr gut möglich und keine Hexerei mit WordPress.

Unabhängig davon, mit welcher Software Sie die Vertriebs- und Marketing-Seite Ihres Unternehmens betreiben, können Sie darauf wetten, dass es ein WordPress-Plugin gibt, das die Integration erleichtert.

7. WordPress ist skalierbar und kann das Geschäftswachstum bewältigen

Sie haben mit einer Unternehmenswebsite begonnen und möchten einen Online-Shop hinzufügen? Das ist ganz einfach: Nutzen Sie das beliebteste E-Commerce-Plugin (WooCommerce) und stellen Sie sicher, dass Sie ein Thema haben, das es unterstützt!

Planen Sie am besten im Voraus und wählen Sie ein Thema aus, das das zukünftige Wachstum unterstützt. Wenn Sie wissen, dass Sie in Zukunft einen Online-Shop hinzufügen möchten, wählen Sie vorzugsweise das richtige Thema in den Grundlagen aus!

8. WordPress ist suchmaschinenfreundlich und ein ausgezeichnetes CMS für SEO

Es ist wichtig, dass jede Website suchmaschinenfreundlich ist. Andernfalls erhalten Sie nie die Aufmerksamkeit des gesuchten Publikums. WordPress wurde mit den besten Codestandards und -techniken entworfen und gebaut, wodurch es in hohem Maße für SEO optimiert ist.

Wenn Sie eine Website mit WordPress haben, hat diese Vorrang vor den Suchergebnissen. Google und andere beliebte Suchmaschinen lieben WordPress-basierte Websites. Um Ihre Website und Ihren Inhalt weiter zu optimieren, verwenden wir zusätzliche SEO-Tools, um die Auffindbarkeit weiter zu verbessern.

9. WordPress unterstützt zahlreiche Medientypen

Sie können ganz einfach Bilder, Videos, Gifs und andere Mediendateien auf Ihre WordPress-Website hochladen. Im Gegensatz zu vielen anderen Website- und Content-Management-Systemen funktioniert der WordPress-Texteditor wie ein Kinderspiel.

Sie können Bilder, Videos und soziale Medien auf dem Texteditor-Bildschirm aufnehmen, ziehen und ablegen. Nach der Veröffentlichung wird der Medieninhalt auf Ihren Seiten und in Nachrichten- und Blog-Posts wunderschön angezeigt.

Mit WordPress können Sie auch Dokumente, PDFs und andere Dateien anzeigen und herunterladen. Ein Plugin oder eine andere Lösung kann für fast jedes Dateiformat verwendet werden. Wenn Sie sich also eine medienreiche Website vorstellen, ist WordPress der richtige Weg!

10. WordPress kann für alle Arten von Websites verwendet werden und ist für jeden geeignet

Eines der häufigsten Missverständnisse über WordPress ist, dass es hauptsächlich zum Erstellen von Blogs dient. Tatsächlich war dies an einem Punkt der Fall. WordPress wurde als Blogging-Plattform entwickelt, aber das hat sich im Laufe der Jahre mit den verschiedenen Neuerscheinungen drastisch geändert.

In der Tat hat WordPress einen Vorteil aufgrund seiner Blogging-Wurzeln. Es ist bei weitem eine der saubersten und schnellsten Möglichkeiten, Blog-Beiträge zu schreiben und zu veröffentlichen, und alles ist von Anfang an enthalten. Einige Tools zum Erstellen von Websites denken zuerst an Design und Apps, dann kommt die Blog-Oberfläche als nachträglicher Gedanke.

Dies ist bei WordPress nicht der Fall. Sie können also eine schöne E-Commerce-Website erstellen und wissen, dass der Blog ein wesentlicher Bestandteil des Entwicklungsprozesses ist.

Wenn wir sagen, dass WordPress für alle ist, meinen wir es wirklich so. WordPress kann verwendet werden, um jede Art von Website zu erstellen. Sie können auch einen Blog jeglicher Art starten. Oder Sie können WordPress verwenden, um einen Online-Shop zu erstellen und Ihre Produkte zu verkaufen. Die Möglichkeiten sind endlos.

Die Liste der WordPress-Möglichkeiten ist endlos, aber hier ein Vorgeschmack auf die verschiedenen Arten von Websites, die Sie mit WordPress erstellen können:

  • Blogs
  • Business-Websites
  • Portfolio-Websites
  • E-Commerce-Websites
  • Websites für Immobilienverkäufe und -vermietung
  • Bewertungen Websites
  • Mitgliederseiten
  • eLearning-Module
  • Community, Foren und Chatrooms
  • Galerien und Fotoberichte
  • Persönliche Websites
  • Stellenangebote
  • Firmenverzeichnis
  • Fragen und Antworten Sie Websites wie Quora
  • Websites für gemeinnützige Spendensammlungen
  • Wikis und Wissensdatenbanken
  • Medienorientierte Websites wie YouTube
  • Auktions- und Couponseiten
  • Veranstaltungen und Termine online vereinbaren

Offensichtlich geht die Liste weiter und weiter. Die gute Nachricht bei WordPress ist, dass Funktionen für Foren und E-Commerce-Websites mit einfachen Plugins und der Verwendung der richtigen Themen erreicht werden.

WordPress wurde für Anfänger bis Fortgeschrittene entwickelt. Während Anfänger die Drag & Drop-Builder und den Live-Customizer zum Veröffentlichen einer Website verwenden können, können fortgeschrittene Benutzer (oder wir als Webagentur) den Code vollständig anpassen und die gewünschten Änderungen an der Open-Source-Software vornehmen.

11. Unterstützung und Kenntnisse von WordPress sind bei der weltweit größten Community immer verfügbar

Da WordPress ein so beliebtes CMS ist, finden Sie online jede Menge Informationen, Schulungen und Fachwissen. Wenn Sie nach spezifischen Kenntnissen suchen oder mit Ihrer aktuellen Webagentur nicht zufrieden sind, können Sie in kürzester Zeit einen neuen WordPress-Experten finden.

Aufgrund seiner Beliebtheit ist die WordPress-Community weltweit gewachsen. Die WordPress-Community wurde um Foren, soziale Kanäle, Diskussionsforen und mehr erweitert. Menschen, die mit WordPress arbeiten, organisieren auch Meetings auf der ganzen Welt, um über die Plattform zu sprechen.

12. Warum also WordPress verwenden? Weil es toll ist!

WordPress hat eine sehr starke Anhängerschaft auf der ganzen Welt. Einige Entwickler bevorzugen andere Plattformen, aber das hat oft damit zu tun, bestimmte Codierungssprachen zu lernen und sich in weniger benutzerfreundliche Umgebungen zu stürzen. Für Blogger, Geschäftsinhaber, Entwickler mit Kunden und E-Commerce-Profis ist WordPress eine wirklich gute Wahl. Sie behalten nicht nur die volle Kontrolle über Ihre Website oder Ihren Webshop, sondern erhalten auch große Vorteile wie Plug-Ins, Themen, viele kostenlose Tools und vollständige Medienunterstützung.

Quellen einschließlich BeaconMM (UND), IsitWP (UND), Kinsta (UND), Nexcess (EN), WebhostingThis (UND), WPBeginner (UND)